Short Story Collab #13: Rollkragenpullover

Ich muss sagen, ich bin momentan nicht mit mir zufrieden. Mit dem “Autor”-mir zumindest nicht. Das Shortstory Collab fühlt sich mehr und mehr wie unliebsame Hausarbeiten an und auch wenn ich dadurch regelmäßiger schreibe, echtes Schreiben entsteht dadurch auch nur vielleicht 2-3 Tage im Monat. Schreiben muss zur Gewohnheit werden, wieso klappt das bei mir nicht? 2015 haben ich einige Gewohnheiten eingeführt; problemlos. Ich hab zwar immer Sport gemacht, momentan mache ich allerdings ein Programm, das “90 Days of Action” heißt und ich habe so gut wie noch keinen Tag dieses Jahr ausgelassen. Nebenbei noch Klimmzüge mit der runtastic Pullups-App. Und bouldern. Wöchentlich. Ich lerne täglich Italienisch auf Duolingo, hab keinen einzigen Tag dieses Jahr gefaulenzt. Alles kein Ding. Was ein Ding ist, ist schreiben. Die Themen hier begleiten mich täglich, das ist wahr, aber zu leicht gebe ich in Gedanken auf, verschiebe es auf später. Meistens sind da bei mir nur ein paar Minuten drin, bis ich mich anderen Dingen zuwende. Rollkragenpullover, pff, wer soll denn darüber eine Geschichte schreiben? Aber das ist eine Ausrede, man kann über alles eine Geschichte schreiben, man muss sich nur was einfallen lassen. Angefangen habe ich diesen Artikel hier, um einfach was zu schreiben. Wie sagte schon Charles Bukowski so schön: “writing about a writer’s block is better than not writing at all”.

Ich werde ab jetzt versuchen, täglich zu schreiben, am besten 1000 Wörter. Wahrscheinlich werde ich das privat machen, außer irgendwer hat Lust auf eine Challenge. Aber genug drum herum geredet, hier soll es schließlich um Rollkragenpullover gehen. Die verfluchten, hässlichen Dinger.

Es war einmal ein Rollkragenpullover… Spaß beiseite, los gehts!

Thema für März : #12: “Rakete” (1. – 31. März) (Wurde in der Facebook-Gruppe abgestimmt)

Februarbeiträge (Rollkragenpullover):
Bianca
Filmschrott

Was ist das überhaupt?
Alle bisherigen Beiträge.

Nach 12.000 Versuchen und endlosem Starren auf den Monitor, gebe ich das Thema vorerst auf, die Zeit für das nächste ist ja auch schon halb rum. Sorry.

*Bevor sich jemand beschwert: Das auf dem Foto ist kein Rollkragenpullover, sowas besitze ich leider nicht.

David

One Comment

Comments are closed.