Projekt Hörsturz Runde 48 unplugged

Dieses Mal Unplugged/Acoustic.

The Octave Museum/Stephen Brodsky – Kid Defender

(von Kristin)
3/10

Golden Silvers – Magic Touch

(von Graval)
2/10

Sido ft. KIZ – Tanz (Unplugged @ MTV)

(von WeGi)
Naja… cool, mal was anderes beim Projekt Hörsturz zu hören, ich bin ja echt der letzte, der was gegen Rap sagt, aber Sido muss echt nicht sein
2/10

Oasis – Idler’s Dream

(von Nummer Neun)
“sped up reverb,pitch change,edited” != unplugged? Leider ziemlich langweilig.
2/10

Andrew Bird’s Bowl Of Fire – Feetlips

(von beetFreeQ)
Warum denke ich beim Hören an Tom Waits’ Little Drop of Poison? Das finde ich allerdings super, den Song hier wie fast alle dieser Runde eher langweilig.
2/10

Howard Shore – The Bridge of Khazad Dum

(von maloney8032)
Grandios. Herr der Ringe halt. Howard Shore halt.
9/10

The Cranberries – Zombie

(von JuliaL49)
Hört sich an wie immer (und eigentlich mochte ich den Song nie besonders). Aber Streicher für den Gewinn!!!
8/10

All Time Low – Alejandro

(von David)
Ich liebe Akustik-Songs, trotzdem habe ich ca. 5 Stunden nach einem passenden Vorschlag gesucht. Hätte bestimmt noch einen besseren gefunden, hab dann aber auf einen Klassiker der genialen Live Lounge von BBC Radio 1 zurück gegriffen. Die Band kenne ich gar nicht (auf BBC Radio 1 läuft sie öfters), die Version des Lady Gaga-Songs mag ich aber echt gerne.
9/10

Patrice – Clouds

(von Dr. Borstel)
Tjoa, Patrice geht ja eigentlich immer, den Song finde ich ganz gut, unplugged nicht unbedingt besser als sonst.
8/10

Pete Berwick – Standing At The Gates

(von Michael)
Standard Country/Western/whatever-Geschrammel mit Lyrics über Highways, Tod usw. noch austauschbarer geht es ja echt nicht. Gibt 5000 andere Songs mit exakt den selben Akkorden und Lyrics.
3/10

Bonussongs

Godsmack – Voices

(von cimddwc)
Hat was.
8/10

Paramore – Ignorance

(von Konzertheld)
Ich hätte ja fast einen anderen Song von Paramores Live Lounge-Session genommen (das Kings of Leon-Cover)… Paramore kenne ich eigentlich gar nicht, fand’s am Anfang eher lahm, ist dann aber doch ziemlich catchy.
8/10

  • Posted in: Uncategorized

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>